Investigative

Wirecard

Millionensummen in dreistelliger Höhe verschwunden

Im Fall Wirecard gibt es einen weiteren ungeheuerlichen Verdacht: Seit Jahresbeginn und somit noch deutlich vor der Insolvenz sollen Führungskräfte hohe Millionensummen abgezogen haben.

Documentation: Surviving Jeffrey Epstein

Ghislaine Maxwell’s haunting 40th birthday present to Jeffrey Epstein

Maxwell’s former friend Christopher Mason recalls the gift — and Epstein’s strange birthday party—in Lifetime’s new docuseries Surviving Jeffrey Epstein.

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Ghislaine Maxwell

‘Extremely personal’ documents to be unsealed

An extensive collection of “extremely personal” documents in civil litigation against British socialite Ghislaine Maxwell can be unsealed, a Manhattan federal court judge ruled on Thursday.

Republican Larry Householder

Ohio House Speaker arrested in connection with $60 million bribery scheme

FBI agents arrested Ohio House Speaker Larry Householder at his rural farm. Householder was taken into custody in connection with a $60 million bribery scheme allegedly involving state officials and associates.

Corruption

Matt Gaetz appears to run afoul of House ethics rules

Florida Rep. Matt Gaetz has privately engaged in several spending practices in his nearly four years in office that appear to be in conflict with the House’s ethics rules, a POLITICO investigation has found.

Corruption

Trump's campaign channeled nearly $400,000 to his private business

President Donald Trump's campaign sent nearly $400,000 to his private business in just two days, The Washington Post's David Fahrenthold reported.

Third federal execution this week

'Iowa's Walter White' executed for the 1993 murders of five people

'Iowa's Walter White' has been put to death over the 1993 murders of five people, marking the third federal execution this week after his white supremacist death row friend Daniel Lewis Lee was the first to be executed in 17 years.

Deutschland: Polizisten entwaffnet

Yves Rausch unglaubliche Flucht endet im Gebüsch

Die Suche ist vorbei. Yves Rausch, ein Waffennarr, ein Waldläufer, wie ihn die Ermittler nennen, ist gefasst. Tagelang war der 31-Jährige im Schwarzwald bei Oppenau auf der Flucht vor der Polizei. Vor Hubschraubern mit Wärmebildkameras, Spezialkräften, Suchhunden.

FX-Plattformen

124.000 Deutsche wurden bei Online-Anlagegeschäften geprellt

Es ist der bislang größte Fall von Internetbetrug in Europa: Hunderttausende Anleger wurden über Online-Plattformen mit Namen wie "Option888", "ZoomTrader", "xTraderFX", "GoldenMarkets" oder "SafeMarkets" um ihr Geld gebracht.

Jeffrey Epstein

Bail denied: Ghislaine Maxwell is married, prosecutors say

The British socialite Ghislaine Maxwell, who faces federal charges in Manhattan for allegedly enabling Jeffrey Epstein’s sex trafficking of minor girls, is married, prosecutors said during a court proceeding.

Jeffrey Epstein

Ghislaine Maxwell requests bail release

Ghislaine Maxwell should be released on bail while awaiting trial for her alleged involvement in Jeffrey Epstein’s child sex trafficking ring because of “the Covid-19 crisis and its impact on detained defendants”, the British socialite’s lawyers argued in Manhattan federal court papers filed on Friday.

Anlegerskandale

Immer mittendrin: Die inkompetente BaFin

Die deutsche Kapitalmarkthistorie durchziehen zahlreiche Skandale – schon lange vor Wirecard. Die Aufsichtsbehörde BaFin spielte dabei meist die gleiche unrühmliche Rolle. Nicht wenige sagen: Die BaFin ist inkompetent.

Alexander Falk

4 1/2 Jahre Haft: Aber auf freiem Fuß

Das Gericht sieht es als erwiesen an, dass der Verlagserbe einen Anschlag auf einen Anwalt beauftragt hat. Falk kommt aber erst einmal auf freien Fuß.

Alexander Falk

Anklage fordert sechs Jahre Haft

Der einstige Stadtplan-Unternehmer soll ein Attentat auf einen Juristen beauftragt haben, der eine Millionenklage gegen ihn vorbereitete. Falk beteuert seine Unschuld.

Conspiracy

QAnon is infiltrating mainstream American life and politics

Since its origin three years ago, QAnon has festered in the darker corners of the internet. Now the group's followers, who call themselves "believers," have found a niche on social media and within the Republican Party.

Ghislaine Maxwell

Ghislaine Maxwell lived a 'life of privilege' on the run

Even in hiding, Ghislaine Maxwell lived the high life.

Jeffrey Epstein

Updated: Ghislaine Maxwell arrested - chilling details in court

Ghislaine Maxwell, a longtime associate of the disgraced financier Jeffrey Epstein, was arrested Thursday on criminal charges linked to his alleged sex-trafficking operation, according to a law enforcement official.

Corruption

Michael Flynn back in dirty business

After benefiting from Trump’s Justice Department, former National Security Adviser’s a featured guest for Trump hotel customer.

Großeinsatz gegen Stempelfälscher

500 Beamte im Einsatz: Schleuser-Netzwerk gesprengt

Die Bundespolizei hat mit mehr als 500 Beamten ein Netzwerk rund um einen mutmaßlichen Schleuser gesprengt, der Ausländern mit gefälschten Stempeln einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland ermöglicht haben soll.

Donald Trump

What did the president know and when did he know it?

Donald Trump is facing renewed questions over his relationship with Vladimir Putin after reports that he was briefed in writing in February that Russia paid bounties for the deaths of US soldiers in Afghanistan.

Wirecard

Philippines investigates missing $2 billion

Philippine authorities will probe local businesses thought to have connections to disgraced German payments firm Wirecard, which collapsed after admitting to a 1.9 billion euro ($2 billion) hole in its balance sheet, the Financial Times reported.

Wirecard

Finanzaufsicht soll Bilanzprüfung verschleppt haben

Die deutsche Finanzaufsicht wusste wohl schon Anfang 2019 von Unregelmäßigkeiten bei dem inzwischen insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard. Auch einen Verdacht auf Bilanzmanipulationen soll es damals bereits gegeben haben, wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" ("FAS") berichtet.

Shortnews

Philipp Amthor

Keine Bestechlichkeit

Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin sieht beim CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor keinen Anfangsverdacht einer Bestechlichkeit und einer Bestechung von Mandatsträgern. Das Verfahren wurde eingestellt, ohne Ermittlungen aufzunehmen. Amthor war wegen seiner Nebentätigkeit und Lobbyarbeit für das US-amerikanische IT-Unternehmen Augustus Intelligence in die Kritik geraten. Der 27-Jährige hat die Zusammenarbeit nach eigenen Angaben inzwischen beendet. Seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz in Mecklenburg-Vorpommern zog er zurück.

Carlos Ghosn

Befragung im Libanon

Carlos Ghosn will an seinem Aufenthaltsort Beirut im Libanon befragt werden: "Mein Pass ist in den Händen des Generalstaatsanwalts im Libanon, da Japan einen internationalen Haftbefehl gegen mich ausgestellt hat." Japan bemüht sich um die Auslieferung. Ghosn verlangt Sicherheit. Der Architekt des französisch-japanischen Autobündnisses Renault-Nissan-Mitsubishi war am 19. November 2018 in Tokio unter anderem wegen Verstoßes gegen Börsenauflagen festgenommen und angeklagt worden. Im April 2019 wurde er auf Kaution entlassen. Ghosn floh in einem Privatjet nach Beirut. Ghosn hatte die Vorwürfe gegen ihn in Japan mehrmals zurückgewiesen.

Wirecard

Ermittlungen wegen Geldwäscheverdacht

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt nun auch wegen des Verdachts auf Geldwäsche. Die Ermittlungen richteten sich gegen Verantwortliche des Unternehmens und Unbekannt. Die Staatsanwaltschaft prüfe entsprechende Anzeigen aus dem laufenden und aus dem vergangenen Jahr. DWirecard lehnte eine Stellungnahme ab. In der Wirecard-Bilanz fehlen 1,9 Milliarden Euro. Als erster Dax-Konzern musste das Unternehmen Insolvenz anmelden. Der frühere Wirecard-Chef Markus Braun hatte sich der Justiz gestellt und wurde festgenommen, kam aber gegen Kaution wieder frei.

Berlin vorn

Extremistische Straftaten stark gestiegen

Die Zahl rechts- und linksextremistischer Straftaten ist in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Der Verfassungsschutz zählte 2019 über 22.300 Taten mit rechtsextremistischem Hintergrund und damit fast zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Zudem wurden über 6.400 Taten von Linken registriert. Allerdings ging unter den Delikten insgesamt die Zahl der Gewalttaten zurück: Bei den Rechtsextremisten waren es 15 Prozent weniger, bei den Linksextremen etwas unter zehn Prozent. In Berlin haben die Straftaten so stark zugenommen wie in keinem anderen Bundesland.