Tech

Twitter

Hacker attack obviously had completely different targets

Twitter says up to 8 accounts had all their data downloaded during its giant hack suggesting the hackers were after more than just Bitcoin.

Gokada

Personal assistant, 21, is charged with second-degree murder

Personal assistant, 21, is charged with second-degree murder after his tech entrepreneur boss, 33, was found decapitated and dismembered in his $2.2m Manhattan apartment - as cops say he was caught embezzling $100,000 from his boss

Green Finance

EU in der Kritik: Das Geschäft mit BlackRock

Ausgerechnet der stark in fossile Energien investierte US-Fondsgigant soll im Auftrag der EU-Kommission eine Studie zu Green Finance erstellen. Neue Details zum niedrigen Preis für die Studie werfen Fragen auf.

Social Media

Crackdown on tech industry's legal shield

The Justice Department will propose a major update Wednesday to the law that shields internet companies from liability for content on their sites — a move that follows President Donald Trump's call for platforms like Twitter and Facebook to be held to account for decisions found to be politically biased.

INVESTMENTFONDS

Wie Anleger vom Boom bei Cybersecurity profitieren können

Die Cyberattacke traf Easyjet. Im Mai griffen Eindringlinge bei der Billigfluglinie Daten vieler Millionen Kunden ab. Von 2.000 Betroffenen gingen auch die Kreditkartenangaben in falsche Hände.

Shortnews

O, The Oprah Magazine

Ende des Jahres stirbt die Print-Ausgabe

"O", das Magazin von Oprah Winfrey stellt Ende des Jahres die Print-Ausgabe ein. Winfrey (66) ist die bestbezahlte Moderatorin im US-Fernsehen. Ihr gehört ein Medienimperium. "O, The Oprah Magazine" wird zukünftig ausschließlich digital Lebenshilfe, Einkaufstipps und alle Art von Aufmunterung verbreiten. "O" erscheint seit zwanzig Jahren. Auflage: 2,2 Millionen. Doch trotz Erfolg soll Schluss sein. "O" erscheint im Verlagsimperium Hearst Corporation, die auch "Good Housekeeping" und "Cosmopolitan" herausbringen. Von Januar 2021 soll "O digitalzentriert" werden.

Apple

Gericht: Keine 13 Euro Milliarden Steuern

Apple hat im Streit um die Steuernachzahlung von 13 Milliarden Euro in Irland einen Sieg vor dem EU-Gericht errungen. Die Richter in Luxemburg erklärten die Nachforderung der EU-Kommission aus dem Jahr 2016 für nichtig. Die Kommission habe nicht nachweisen können, dass die Steuervereinbarungen von Apple in Irland aus den Jahren 1991 und 2007 eine verbotene staatliche Beihilfe darstellt. Das Urteil ist wohl nicht der Schlusspunkt: Es gilt als wahrscheinlich, dass der Streit in nächster Instanz vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) weitergeht. Die Kommission hat zwei Monate Zeit, Berufung einzulegen.

Facebook

Ban on political ads

Facebook is considering banning political ads on its platforms in the run-up to this year's election. The potential ban is still in the discussion stage and has not been finalized. The social media giant has largely taken a hands-off approach to political advertising on its platforms, even allowing ads with misinformation. That stance has been heavily criticized by lawmakers, civil rights groups and many of Facebook's own employees. Twitter announced in October it would no longer run political ads, but unlike Facebook the platform was not used much for them in the first place.

USA

Stellenaufbau hat begonnen

Nach der Entlassungswelle in US-Firmen im Zuge der Corona-Krise kommt der Stellenaufbau wieder in Gang. Unter dem Strich wurden im Juni 2,36 Millionen Jobs geschaffen. Von Reuters befragte Experten hatten mit 3,0 Millionen gerechnet. Zugleich wurden die Zahlen für Mai revidiert: Demnach wurden damals bereits 3,06 Millionen Jobs aufgebaut. Zunächst war von einem Abbau von 2,76 Millionen Arbeitsplätzen die Rede. Die Zahlen gelten als ein gutes Vorzeichen für den anstehenden Arbeitsmarktbericht der Regierung.